Atemschutzmasken aus Stoff

Corona betrifft uns alle - direkt oder indirekt.

Um die Ausbreitung des Virus zu begrenzen empfiehlt das Robert-Koch-Institut mittlerweile das Tragen von Mund- und Nasenschutz.

Selbst genähte Masken verringern die Ansteckungsgefahr. Gerade in Menschenmengen wie z.B. beim Einkaufen.

 

AGAPE möchte in diesen Zeiten ebenfalls einen Beitrag leisten - deshalb nähen einige unserer Mitglieder Atemschutzmasken. Bei Bedarf schreiben Sie uns eine Email (stirn@agape-ev.de oder info@agape-ev.de) mit Ihrer Adresse und Sie erhalten eine selbstgenähte Atemschutzmaske von uns.

Für unsere Mitglieder und Freunde ist das kostenlos. Gerne nehmen wir natürlich Ihre Spenden für den Verein und für unser aktuelles Corona-Projekt in Bangladesch entgegen. Danke für die vielen großzügigen Spenden, die wir bereits nach Bangaldesch überwiesen haben!

Zurück